Logo

B0101 "Tyrannei der Mehrheit"? Philosophische Positionen zu einem Grundproblem der Demokratie

Beginn Sa., 02.10.2021, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr kostenlos. Begrenzte Platzzahl. Bitte melden Sie sich für diesen Vortrag an.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Stefan Schmitt
Kursort vhs-Seminarzentrum 38 Traunstein, 1. OG, Raum 101

Keine Staatsform ist perfekt und was für eine Perfektion sollte das auch sein? Wir wollen keinen Totalitarismus, der Vollkommenheit verspricht und die „Hölle“ (Karl Popper) schafft. Die Demokratie gilt uns als die zivilste und gerechteste Staatsform, doch ihre Prinzipien sind immer gefährdet und müssen verteidigt werden. Das Grundprinzip ist der Wille der Mehrheit. Aber auch dieses Prinzip birgt Risiken. Die kritischen Stimmen reichen bis in die Antike (Platon, Aristoteles) zurück. Auch die Demokratie kann keineswegs gewährleisten, dass die Besten herrschen. Schlimmstenfalls lässt sich die Demokratie mit demokratischen Mitteln sogar abschaffen. Der Aufstieg des Nationalsozialismus in der Weimarer Republik ist die ewige Warnung. In diesem Vortrag sollen die kritischen Argumente und Bedenken großer Intellektueller (Alexis de Tocqueville, John Stuart Mill, etc.) vorgestellt werden.



Warenkorb
Ausgebucht, Wartelistenreservierung möglich
Kurs weiterempfehlen

Termine

Datum
02.10.2021
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Heimathaus Traunstein, 1. OG, Zieglerstube, Stadtplatz 3



PDF generieren