Logo
/ Kursdetails

V0111 "Ihr seid künftig nicht nur dazu berufen, im Hause Ordnung zu halten [...]"
Die Einführung des Frauenwahlrechts in Bayern aus dem Blickwinkel der Traunsteiner Stadtgeschichte

Beginn Di., 07.05.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 9,50 € . Bitte melden Sie sich für diesen Vortrag an, keine Abendkasse.
Dauer 1 Termin
Kursleitung Franz Haselbeck
Kursort Heimathaus Traunstein, 1. OG, Zieglerstube

Der kurzen Regierungszeit des aus der Novemberrevolution hervorgegangenen Ministerpräsidenten Kurt Eisner verdankt Bayern, neben der Bezeichnung "Freistaat", die es bis heute mit Stolz trägt, einige Errungenschaften, die heute als selbstverständlich angesehen werden: Den Acht-Stunden-Tag, den Sozialstaatsgedanken und nicht zuletzt das Frauenwahlrecht. Am 12. Januar 1919 war es soweit. Bei der Wahl zum Bayerischen Landtag schritten die Frauen erstmals an die Urnen.


  • Welche Auswirkungen hatte das in Traunstein?

  • Wer waren die handelnden Personen in dieser Zeit der Unruhe und des Umbruchs?

  • Wie schlug sich die politische Beteiligung des weiblichen Geschlechts nieder?

  • Mit diesen Fragen befasst sich der Vortrag von Stadtarchivar Franz Haselbeck.




Termine

Datum
07.05.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Heimathaus Traunstein, 1. OG, Zieglerstube, Stadtplatz 3



PDF generieren